Hans Vorländer zu Änderungen des Staatsangehörigkeitsgesetzes auf RLS Fachtagung

Erfurt, 11. April 2024

Prof. Dr. Hans Vorländer wurde von der Rosa Luxemburg Stiftung eingeladen, als Redner an der Veranstaltung „Facetten der Einwanderung. Fachtagung zu Einwanderung, Einbürgerung und Staatsangehörigkeit“ teilzunehmen. Er hielt einen Vortrag über die jüngste Reform des Staatsangehörigkeitsrechts und thematisierte dabei auch, welche Auswirkungen die Gesetzesänderungen auf die Einbürgerungspraxis haben könnten. Anschließend fand eine Diskussion mit den Tagungsgästen statt.

Auf der Fachtagung referierten außerdem der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow, Prof. Dr. Karin Scherschel (Lehrstuhl für Flucht- und Migrationsforschung, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt) und Elif Eralp (Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses, Sprecherin für Migration und Partizipation sowie Antidiskriminierung und Mitglied im Fraktionsvorstand der Partei DIE LINKE Berlin).

Weitere Information zur Modernisierung des Staatsangehörigkeitsrechts finden Sie auch im Positionspapier zur Weiterentwicklung des Staatsangehörigkeitsrechts, das der SVR im November 2023 veröffentlichte.

Weitere Beiträge

Holger Kolb bei den Hohenheimer Tagen zum Migrationsrecht

Weiterlesen

Holger Kolb beim Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft

Weiterlesen

Impulsvortrag von Jan Schneider bei der offiziellen Vorkonferenz der Ukraine Recovery Conference

Weiterlesen