Holger Kolb bei Veranstaltung zu neuen Risiken prekärer Beschäftigung

Erfurt/Berlin, 21. November 2023

Dr. Holger Kolb stellte bei einer Online-Veranstaltung für die Projekte des Landesprogramms Arbeit für Thüringen (LAT) des Instituts für Berufsbildung- und Sozialmanagement gGmbH die im Sommer beschlossenen Neuerungen im Bereich der Erwerbsmigration vor. Einen besonderen Fokus legte der Leiter des Bereichs Jahresgutachten in der Geschäftsstelle des SVR auf die Regelungen, die die Anwerbung von Arbeitskräften ohne Formalqualifikation ermöglichen. Anschließend diskutierte er mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die möglichen Implikationen für den Arbeitnehmerschutz.

Das Institut für Berufsbildung- und Sozialmanagement gGmbH führt seit Jahr 1998 Bildungs- und Beratungsmaßnahmen, vorrangig im sozialen Bereich, durch. Teil des Beratungsportfolios sind dabei die Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse, die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die Fördermöglichkeiten bei der Zuwanderung ausländischer Fachkräfte und sozial- und aufenthaltsrechtliche Fragen.

Weitere Beiträge

Jan Schneider und Holger Kolb im Austausch mit Delegation der südkoreanischen Botschaft

Weiterlesen

„Das neue Migrationsrecht“- Überblickswerk u. a. von Winfried Kluth und Holger Kolb

Weiterlesen

Reform des Staatsangehörigkeitsrechts: Vortrag von Jan Schneider beim Kommunalen Qualitätszirkel Integrationspolitik

Weiterlesen