Legale Migration zu Erwerbs- und Ausbildungszwecken: Mobilitätsoptionen nach Europa für Personen ohne Schutzperspektive (Januar 2018 – März 2021)

Vor dem Hintergrund ungesteuerter gemischter Wanderungsströme nach Europa untersucht das Forschungsvorhaben existierende und denkbare legale Alternativen. Hierbei stehen Optionen für solche Drittstaatsangehörige im Fokus, die vorrangig auf der Suche nach Arbeit oder Ausbildungsmöglichkeiten sind und keinen Anspruch auf internationalen Schutz geltend machen können. Anhand von fünf Länderfallstudien (Deutschland, Frankreich, Italien, Schweden, Spanien) und einer Analyse der auswärtigen Migrationspolitik der Europäischen Union untersucht das Projekt bestehende legale Mobilitätsoptionen, Herausforderungen in Politikgestaltung und -umsetzung sowie Möglichkeiten für zukünftige politische und programmatische Ansätze im Bereich legaler Zuwanderungswege.

„Legale Migration zu Erwerbs- und Ausbildungszwecken: Mobilitätsoptionen nach Europa für Personen ohne Schutzperspektive” war ein Projekt des Forschungsbereichs beim Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration in Kooperation mit dem Migration Policy Institute Europe, gefördert durch die Stiftung Mercator. Die Ergebnisse wurden zwischen Dezember 2018 und Juni 2019 in Form mehrerer kürzerer Publikationen veröffentlicht. Die Abschlusstudie in englischer Sprache wurde im Oktober 2019 publiziert, die deutsche Version wurde am 20. November 2019 vorgestellt.

Projektbeschreibung

Publikationen


Studie

Legale Wege nach Europa. Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten für Personen ohne Schutzperspektive

Länderfallstudien

Länderfallstudie Frankreich (englisch; Yves Pascouau and Christophe Pouly)

Länderfallstudie Deutschland (deutsch; SVR-Forschungsbereich)

Länderfallstudie Italien (englisch; Roberta Perna)

Länderfallstudie Spanien (englisch; MPI Europe)

Länderfallstudie Schweden (englisch und schwedisch; Delmi / Bernd Parusel)

Weitere Publikationen

Neue Wege für legale Migration nach Europa (SVR-Forschungsbereich)

Seasonal Worker Programmes in Europe: Promising Practices and Ongoing Challenges (MPI Europe)


Weitere Beiträge

Jan Schneider und Holger Kolb im Austausch mit Delegation der südkoreanischen Botschaft

Weiterlesen

„Das neue Migrationsrecht“- Überblickswerk u. a. von Winfried Kluth und Holger Kolb

Weiterlesen

Reform des Staatsangehörigkeitsrechts: Vortrag von Jan Schneider beim Kommunalen Qualitätszirkel Integrationspolitik

Weiterlesen