Kann Zuwanderung den Arbeitsmarkt retten? Holger Kolb zu Gast bei der PEAG-Personaldebatte

Berlin, 8. Februar 2023

Auf Einladung der PEAG Holding GmbH, nahm Dr. Holger Kolb als Diskutant an der „Personaldebatte zum Frühstück“ zum Thema Erwerbsmigration teil. Das Unternehmen ist im Bereich der Personalberatung tätig und organisiert gemeinsam mit dem Arbeitgeberverband Gesamtmetall regelmäßig die sog. Personaldebatten, in denen jeweils zwei Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über aktuelle Herausforderungen der Arbeitswelt diskutieren. In der neusten Ausgabe, die von Frank Specht (Handelsblatt) moderiert wurde, tauschte sich Holger Kolb, Leiter des Bereichs Jahresgutachten in der Geschäftsstelle des SVR, mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten und stellvertretenden Vorsitzenden des Ausschusses für Arbeit und Soziales, Axel Knörig, aus. Neben der Frage, wie inländische Erwerbspotenziale besser für den hiesigen Arbeitsmarkt genutzt werden können, berieten sich die Experten auch über die Potenziale der aktuellen Gesetzesreform zur Weiterentwicklung der Fachkräfteeinwanderung. Einig waren sich die Teilnehmer vor allem darin, dass gesetzliche Änderungen nur dann erfolgreich sein können, wenn die beteiligten Behörden personell und strukturell besser ausgestattet werden.

Dr. Holger Kolb im Gespräch mit Axel Knörig bei der PEAG-Personaldebatte im Februar 2023.
Fotos: Claudia Bender, Fulmidas Medienagentur

💡 Durch Anklicken werden die Fotos vergrößert angezeigt.

Weitere Informationen zur Personaldebatte können Sie auf den Seiten der PEAG nachlesen, indem Sie diesem Link folgen.

Weitere Beiträge

Winfried Kluth und Holger Kolb bei der Fachkonferenz „Ordnungspolitik in der Arbeitsmigration“

Weiterlesen

Jan Schneider im Austausch mit polnischen Migrationsforscherinnen und -forschern

Weiterlesen

Jan Schneider moderierte den Workshop des Europäischen Migrationsnetzwerkes zur Zukunft der ukrainischen Geflüchteten in der EU

Weiterlesen