Immigrant Citizens Survey (Januar 2011 – Juli 2012)

Im Rahmen des Projekts „Immigrant Citizens Survey“ wurden Zuwanderer aus Staaten außerhalb der EU nach ihren Erfahrungen in den Bereichen Arbeitsmarkt, Spracherwerb, politische Partizipation, Aufenthaltsrecht, Einbürgerung und Familienzusammenführung befragt, um ein genaueres Verständnis von Integrationsprozessen zu erlangen. Auf dieser Grundlage wurden auch Anregungen entwickelt, wie Integrationsziele besser zu erreichen sind.

Die Untersuchung wurde in Deutschland und weiteren sechs europäischen Ländern durchgeführt: in Belgien, Frankreich, Italien, Portugal, Spanien und Ungarn. Für Deutschland wurden insgesamt 1.200 Zuwanderer aus Nicht-EU-Staaten persönlich befragt.

Die Studie wurde von der Europäischen Kommission, der King Baudouin Foundation (Belgien) und der FundaçãoCalousteGulbenkian (Portugal) finanziert. Koordiniert wurde das Projekt von der Migration Policy Group (MPG) mit Sitz in Brüssel. Die Ergebnisse wurden im Rahmen einer internationalen Fachtagung im Juni 2012 vorgestellt und veröffentlicht.

Publikationen


Studie

Deutsche Integrationsmaßnahmen aus der Sicht von Nicht-EU-Bürgern. Die Ergebnisse des Immigrant Citizens Survey für Deutschland

Studie

Immigrant Citizens Survey. Wie Zuwanderer Integration erleben. Eine Erhebung in 15 europäischen Städten


Weitere Beiträge

Holger Kolb bei den Hohenheimer Tagen zum Migrationsrecht

Weiterlesen

Holger Kolb beim Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft

Weiterlesen

Impulsvortrag von Jan Schneider bei der offiziellen Vorkonferenz der Ukraine Recovery Conference

Weiterlesen