Charlotte Wohlfarth bei Fachveranstaltung zum Fachkräftemangel im Gesundheitswesen

Kiel, 8. Juni 2022

Charlotte Wohlfarth, stellvertretende Leiterin des Bereichs Jahresgutachten in der Geschäftsstelle des SVR, nahm am 8. Juni an einer Fachveranstaltung des IQ Netzwerks Schleswig-Holstein in Kiel teil. Unter dem Titel „Fachkräftemangel im Gesundheitswesen – gibt es ihn tatsächlich?“ diskutierten Fachleute aus dem Gesundheits- und Bildungswesen, der Arbeitsmarktförderung, aus Beratungsstellen und Migrantenorganisationen über aktuelle und zukünftige Fachkräfteengpässe im Gesundheitswesen. Zu der Frage wie der strukturelle Fachkräftemangel – insbesondere in der Pflege – zu lösen ist und welche Rolle Zuwanderung dabei spielen kann, wurden Überlegungen angestellt.

Frau Wohlfarth präsentierte Ergebnisse des SVR-Jahresgutachtens 2022 zur Rolle von Migrantinnen und Migranten in den Gesundheits- und Pflegeberufen und zu Hürden und Herausforderungen bei der Zuwanderung von Fachkräften. Neben Verbesserungspotenzialen im Anerkennungsverfahren ging es dabei u. a. um Fragen der Vorbereitung und der betrieblichen Integration neu zugewanderter Fachkräfte. Mehrfach wurde herausgestellt, dass die vorherrschenden Arbeitsbedingungen in der Pflege die erforderliche Begleitung und Einarbeitung häufig erschwerten. Frau Wohlfarth stellte die Empfehlung des SVR vor, im Aus- und Inland verstärkt für die Ausbildung in Deutschland zu werben.

Das Programm der Veranstaltung finden Sie auf den Seiten des IQ Netzwerks Schleswig-Holstein, wenn Sie diesem Link folgen.

Weitere Beiträge

Winfried Kluth und Holger Kolb bei der Fachkonferenz „Ordnungspolitik in der Arbeitsmigration“

Weiterlesen

Jan Schneider im Austausch mit polnischen Migrationsforscherinnen und -forschern

Weiterlesen

Jan Schneider moderierte den Workshop des Europäischen Migrationsnetzwerkes zur Zukunft der ukrainischen Geflüchteten in der EU

Weiterlesen