Lehrerhandeln und Schülerleistung – Wie Lehrer ihre Schüler motivieren können (November 2015 – Oktober 2017)

Nach wie vor haben Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund gegenüber Gleichaltrigen ohne Migrationshintergrund weitaus geringere Bildungschancen. Die zentrale Bedeutung der Erwartungen und des Handelns von Lehrkräften und der Lehrer-Schüler-Interaktion für den Bildungserfolg ist zwar evident, offen sind aber zentrale Fragen: Zum einen mangelt es an empirisch abgesicherten Erkenntnissen über den Einfluss von Lehrererwartungen und -einstellungen bzw. von Lehrerhandeln auf die Selbstwahrnehmung und das Leistungsniveau von Schülern. Zum anderen ist – als unmittelbare Folge der bestehenden Forschungslücke – weitgehend ungeklärt, welche didaktischen und schul- bzw. bildungspolitischen Maßnahmen einen wirksamen Ansatz bieten, um negative Einflüsse zu vermeiden bzw. die Rahmenbedingungen für schulischen Erfolg zu verbessern.

In Kooperation mit dem Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) an der Humboldt Universität analysiert der SVR-Forschungsbereich die Lehrer-Schüler-Interaktion und ihre Effekte auf den Bildungs(miss)erfolg. Im Rahmen dieses Forschungsprojekts entwickelt eine Teilstudie selbstwertfördernde Strategien für Schüler, die Lehrkräfte anwenden können, um einer negativen Stereotypisierung vorzubeugen. Diese Strategien zur Stärkung der Selbstbestätigung werden in einer großangelegten experimentellen Studie an Schulen auf ihre Wirksamkeit für die Selbstwahrnehmung von Schülern und ihre Schülerleistung untersucht. 

Das Forschungsprojekt wird von der Stiftung Mercator gefördert. Die Ergebnisse wurden im Juli 2017 veröffentlicht.

Publikationen


Studie

Vielfalt im Klassenzimmer. Wie Lehrkräfte gute Leistung fördern können

Infografiken

Zustimmung zu religionspolitischen Aussagen 
Zustimmung zu Aussagen über Muslime
Theoretische Annahmen zur Entstehung von Erwartungseffekten
Unterschiede in den Lehrererwartungen dazu, wie Kinder mathematische und lesebezogene Aufgaben lösen können
Wirkmechanismus der Selbstbestätigungsintervention 
Schematische Darstellung des Interventionsdesigns
Ergebnisse der Interventions- und der Kontrollgruppe


Weitere Beiträge

Holger Kolb bei den Hohenheimer Tagen zum Migrationsrecht

Weiterlesen

Holger Kolb beim Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft

Weiterlesen

Impulsvortrag von Jan Schneider bei der offiziellen Vorkonferenz der Ukraine Recovery Conference

Weiterlesen